Aktuelle Trends

GUTE VORSÄTZE FÜRS NEUE JAHR

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Das neue Jahr hat begonnen. Im Kalender schreiben wir nun die ersten paar Wochen noch regelmäßig 2019, bis wir uns an das neue Jahrzehnt gewöhnt haben – dann ist es auch schon wieder rum. Scheinbar vergeht die Zeit jedes Jahr schneller, entwickelt sich die Technik mit atemberaubender Geschwindigkeit und die Trends wechseln täglich. Grund genug, sich für das nächste Jahr ein paar gute Vorsätze zu überlegen und Trends in der Werbung frühzeitig zu erkennen. Wie das beim Einsatz von Filmen im Unternehmen aussehen kann, möchte ich folgend aufzeigen sowie das vergangene Jahrzehnt betrachten. Vieles hat sich gewandelt.

1. (Live-)Streaming

Das vergangene Jahrzehnt war das der Streaming-Angebote, gar ein Umbruch in der Unterhaltungsindustrie. Durch die voranschreitende Digitalisierung verkündete Reed Hastings als CEO von Netflix bereits im Jahr 2010, sein Unternehmen sei nun ein Streaming-Unternehmen. Auf ihn folgten zahlreiche andere Anbieter und zum Ende des Jahrzehnts stehen wir vor der Entscheidung, wie viele der Angebote wir uns denn tatsächlich leisten können. Das hat den TV-Markt revolutioniert. Wir schauen nicht mehr linear, sondern das, was wir gerade möchten.

Nach diesem Umbruch in den Trends sowie durch die anhaltende Beliebtheit von Videoplattformen, allen voran YouTube, erleben wir nun einen weiteren Wandel hin zum Live-Streaming. Die Video-Plattform Twitch beispielsweise, die mittlerweile zu Amazon gehört, verkündet schon seit Jahren exponentiell steigende Nutzerzahlen. Dort sind vor allem Gaming-Inhalte und Livestreams der großen Influencer zu sehen, aber auch der unscheinbare Nachbar von nebenan verbreitet seine Inhalte dort. Streaming war nie einfacher. Das deutlich schneller gewordene Internet erlaubt es sogar, per Smartphones qualitativ hochwertige Streams in die Welt zu senden – zumindest, wenn das Mobilfunknetz gerade verfügbar ist.

Livestreaming
YouTube bietet die Möglichkeit, Videos live zu streamen

Wir folgen also den Trends einer immer schneller werdenden Welt. Viele verbreitet Inhalte in Echtzeit, es gibt sofort Rückmeldung der Zuschauer. Das ist der unaufhaltsame Wandel durch die Digitalisierung, entspannter ist die Welt dadurch aber nicht geworden.

Daher mein erster guter Vorsatz für das neue Jahr: Springe auf den bereits fahrenden Zug auf und nutze die Möglichkeit eines Live-Streams. Beispiel: Übertrage die Mitarbeiterveranstaltung am Firmensitz an die anderen Standorte. Somit müssen die Mitarbeiter nicht alle anreisen. Das spart Kosten und schont das Klima. Durch die Kommentarfunktion können Fragen direkt an den Moderator weitergeleitet werden und erlauben ein aktives Teilnehmen aller Mitarbeiter. Zudem können die Mitarbeiter per Live-Schaltung auf die Leinwand vor Ort zugeschaltet werden und so direkt in einer „Konferenz“ ihre Meinung einfließen lassen.

Streaming ist keine Einbahnstraße wie das lineare TV. Die Interaktion mit dem Zuschauer ist ein elementarer Bestandteil.

Weiterlesen auf der nächsten Seite: Videos für soziale Netzwerke

Kategorie des Beitrags: BRANCHE & ENTWICKLUNG, IDEEN & MÖGLICHKEITEN, INFORMATIONEN & HINTERGRÜNDETagged , , , , ,

Deine Meinung zum Thema?